Das ganze Jahr ernten

apple-1253477_640Für den Januar Winterfrische Kräuter anpflanzen. Rosmarin, Lorbeer und andere mediterrane Kräuter, die im Haus überwintern, brauchen viel Frischluft, damit sie nicht von Schädlingen befallen werden. Deshalb ist es sinnvoll, diese an frostfreien Tagen ins Freie zu stellen. Sollte das nicht möglich sein, muss so oft wie möglich gelüftet werden. Ebenfalls nicht verkehrt, Wasserschalen aufstellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Im Monat Februar ist es wichtig, die Apfelbäume zu düngen, bevor das Gras rundherum die Nährstoffe aufbraucht. Der Dünger wird in 10 cm tiefe Löcher entlang der Kronentraufe gestreut. Vor dem Austrieb sollten Bäume gegen Pilzkrankheiten gespritzt werden. Sehr wirksam sind Präparate, die beim Schwellen kurz nach dem Aufbrechen der Knospen angewandt werden. Im März, zu Beginn des Austriebs schneidet man einen Teil des alten Holzes heraus und kürzt die einjährigen Triebe an den Spitzen ein.

Bei Hochstämmen schneidet man Triebe, die nicht hängen, auf einer nach innen und aufwärtsgerichtete Knospe zurück. An vergrauten oder verstümmelten Früchten, die vom letzten Herbst hängen geblieben sind, überwintern schädliche Pilze. Damit diese sich nicht ausbreiten, müssen die sogenannten Fruchtmumien abgesondert werden.

Im Februar beginnt die Aussaat für Tomaten und Paprika. Weil die Lichtmenge rasch zunimmt, entwickeln sich diese Dinge bis Mitte Mai zu kräftigen Jungpflanzen. Dieser Vorgang sollte in der Wohnung am besten am Fensterbrett durchgeführt werden. Im Monat Mai ist es an der Zeit, das Hochbeet zu bepflanzen. Zuckermelonen, Gurken und Zucchini gibt es jetzt als Jungpflanzen zu kaufen. Diese stehen am besten am Rand des Hochbeets, weil sie ihre langen Ranken dort dekorativ herunter hängen lassen können. In der Mitte ist der Platz für Tomaten und andere Pflanzen.

Der Monat Juni sollte dazu genutzt werden, um Erdbeeren zu mulchen. Braune Stellen an unreifen Erdbeeren sind Zeichen für Grauschimmel. Damit sich der Pilz mit ausbreitet, müssen befallene Erdbeeren entfernt werden. Im Juli, wenn die Johannisbeeren geerntet sind, brauchen diese Früchte eine gründliche Pflege. Hier wird am besten organischer Dünger verwendet, dieser liefert neue Nährstoffe. August nach der Ernte sollten die abgestorbenen Äste abgeschnitten werden.

Auch bei den Kräutern sollte eine Ausdünnung vorgenommen werden. September werden Äpfel und Birnen und andere Obstsorten geerntet. Lagerfähig sind dabei nur Früchte mit Stil. Der Oktober dient dazu Himbeeren und Brombeeren zu mulchen. Kräuter sollten ans Haus geholt werden, damit sie vor Regen geschützt sind.

Im November muss für Winterschutz für Kräuter gesorgt werden. Dezember dient dazu um die letzte Ernte des Jahres einzulagern. Bevorzugter Raum dafür, ein trockener Keller.